Konflikte mit Radfahrern

Achtung, Radfahrer!

Nicht nur die Fahrbahn für Pkws, die an Bushaltestellen vorbeiführt, birgt Unfallrisiken, Schüler müssen auch auf angelegte Radwege achten. Spielende Kinder können leicht von Fahrradfahrern angefahren werden. Dies ist ein weiterer Grund, warum Schüler an Haltestellen nicht herumtoben sollen.

Weisen Sie die Schüler außerdem daraufhin, beim Aussteigen aus dem Bus nicht sofort loszurennen, sondern nach eventuellen Fahrradfahrern zu schauen.

Wird ein Schulbusservice neu eingerichtet, ist es von großem Vorteil, Radwege gleich in die Planung mit einzubeziehen: Möglicherweise lassen sie sich ja so anlegen, dass sie in großem Abstand an einer Haltestelle vorbeiführen. Deutliche Markierungen der Radwege helfen außerdem, die Aufmerksamkeit auf diese Fahrbahnen zu lenken. Damit wäre ein weiteres Risiko gebannt.