Gefahrenmomente

Video: Aussteigen aus dem Bus
(bitte auf das Logo klicken!)

Gerade wenn Kinder kurz vor dem Ziel sind – die Haltestelle ist fast erreicht oder man ist endlich mit dem Bus an der Schule bzw. zu Hause angekommen – ist Vorsicht geboten.

Außerdem müssen Kinder den Schulweg rechtzeitig beginnen, um nicht in Zeitnot zu geraten. Denn dann kann es leicht passieren, dass sie aus Angst, den bereits herannahenden oder schon wartenden Bus zu verpassen, unachtsam über die Straße laufen. Dies birgt ein hohes Unfallrisiko, da vorbeifahrende Autos im ungünstigen Fall nicht mehr rechtzeitig bremsen können.

Auch beim Aussteigen ist Vorsicht geboten. Nach der Schule wollen die Kinder so schnell wie möglich zu ihren Eltern oder Freunden, dadurch sind sie unachtsam. Eventuell führt auch ein Fahrradweg an der Bushaltestelle vorbei. Hier ist Aufmerksamkeit gefragt, um keinen Fahrradunfall zu provozieren.

Es ist wichtig, dass Kinder verstehen, warum sie nach dem Aussteigen die Straße nie vor Abfahrt des Busses überqueren dürfen. Denn erstens kann der Fahrer nicht jede Stelle vor bzw. neben seinem Fahrzeug hundertprozentig einsehen (siehe Beitrag Toter Winkel), so dass der anfahrende Bus eine Gefahrenquelle darstellt. Zweitens können herannahende Pkws vom Bus verdeckt werden.