Unsichtbares sichtbar machen –
didaktischer Vorschlag zum Themenbereich „Toter Winkel“


Der „tote Winkel“ gehört zu den zentralen Aspekten der Verkehrserziehung, denn viele Kinder und Jugendliche können sich nur schwer vorstellen, dass sie in bestimmten Situationen für Pkw-, Lkw- oder Busfahrer "unsichtbar" sind. Deshalb kommt es gerade hier oft zu schweren Unfällen. In dem von uns ausgearbeiteten didaktischen Konzept wird der tote Winkel mit einfachen Mitteln für die Schüler sichtbar gemacht. So lernen die Kinder, wie sie gefährliche Situationen vermeiden können.

Die Schüler sollen nach Abschluss dieser Lerneinheit:

  • die verschiedenen toten Winkel im Bereich des Schulbusses erkennen und benennen können (rechter Außenspiegel, Vorderfront, Heck des Busses).

  • die Ausmaße des toten Winkels einschätzen und Folgen für ihr Verhalten an der Bushaltestelle benennen können.

  • Regeln zur Vermeidung gefährlicher Situationen im Bereich des toten Winkels aufstellen können.


Die ausgearbeiteten Materialien können Sie gratis über einen bdo-Landesverband anfordern. Dort vermittelt man Sie auch gerne an ein Mitgliedunternehmen für die praktische Durchführung dieser Einheit.