20.08.10 21:49

Schulbus mit Düsentriebwerk

Sicherheit und Zuverlässigkeit stehen bei Fahrten mit dem Schulbus ganz klar im Vordergrund. Es sei denn, man baut einen normalen Schulbus zu einem „Düsenjetbus“ um. Dem US-Tüftler Paul Stender war der klassische gelbe US-Schulbus wohl etwas zu langsam. So installierte er in dem Fahrzeug, wo sonst Schulkinder sitzen, ein Düsentriebwerk aus einem F4 Phantom Abfangjäger (Typ GE J-79) mit nicht weniger als 42.000 PS!

Der Bus hat seine Funktionsfähigkeit bei Geschwindigkeitstests mittlerweile mehrfach unter Beweis gestellt. Doch ist für Passagiere in dem Gefährt, das rund 25 Meter lange Stichflammen hinter sich herzieht und auf bis zu 560 km/h beschleunigt, (zum Glück) kein Platz mehr.