23.08.10 21:54

Landkreis Verden: Vollbremsung mit Ansage - Fünftklässler lernen richtiges Verhalten im Schulbus

Mit voller Kraft tritt der Busfahrer auf das Bremspedal. Gegenstände fliegen durch den Innenraum, als der schwere Gelenkbus abrupt zum Stehen kommt. So wirkt sich also eine Gefahrenbremsung aus! Die Schüler der Klasse 5b des Achimer Cato-Bontjes-van-Beek-Gymnasiums sind doch etwas überrascht. Die Busfahrer von der Verden-Walsroder Eisenbahn (VWE) bringen den neuen Fünftklässlern im Rahmen des Projekts „Busschule“ das korrekte Verhalten im und am Schulbus bei. Dazu gehört auch die Simulation einer Vollbremsung.

Sicherheit fängt schon beim Einsteigen an. Mit der Stoppuhr in der Hand beweisen die Busfahrer,  dass geordnetes Einsteigen viel schneller geht als das übliche Geschiebe. Für das Gymnasium war die soziale Komponente auch ein Hauptgrund, die Busschule nach Achim zu holen. Denn die Erfahrungen an anderen Schulen stimmten positiv: So ist die VWE-Busschule an der Bendingbosteler Grundschule bereits seit längerem jedes Jahr in allen vier Klassen tätig – und 60 bis 70 Prozent des Ärgers sind weg, berichten die Busfahrer von ihrer „Vorzeigeschule“ in der Gemeinde Kirchlinteln.